Bewertung: gut

 

Nektar: 3
Pollen: 2

Bezugsquellen* (Pflanzen)

Baumschule Horstmann – LINK

Gaißmayer – LINK

Amazon – LINK

Bezugsquellen* (Samen)

Etsy – LINK

Templiner Kräutergarten – LINK

Amazon – LINK

Ebay – LINK


Pflanzeninformationen / Pflanzeneigenschaften

Name latein: Silphium perfoliatum

Pflanzenfamilie: Korbblütler

Pflanzenart: Staude

Verwendung: Blumenbeete, Einzelstellung

Standort: Sonne, Halbschatten

Wasserbedarf: gering, normal

max. Höhe: 2,5 m

max. Breite: 1 m

Blühfarbe: gelb

Blühzeitraum: Juli – September

Lebenszyklus: mehrjährig


Bodeneigenschaften

Bodenart: lehmig, sandig, humusreich

Nährstoffeigenschaften: nährstoffreich, kalktolerant

Feuchteeigenschaften: mäßig trocken bis mäßig feucht, wasserdurchlässig


weitere Eigenschaften

winterhart, nicht stark giftig, windunempfindlich


 

Durchwachsene Silphie (Silphium perfoliatum)!

 

Wie die Durchwachsene Silphie in unseren Garten gelangt ist, dass habe ich bereits an anderer Stelle beschrieben. Die Erfahrungen der letzten drei

Jahre haben mich jetzt dazu veranlasst, sie in den Pflanzenfinder aufzunehmen. Dort ist sie eine von momentan mehreren hundert

(wild)bienenfreundlichen Pflanzen.

 

Alternative Namen und Namensherkunft

Für die Pflanze gibt es eine Vielzahl von Begriffen, so wird sie unter anderem Verwachsenblättrige Becherpflanze, Durchdrungene Silphie,

Harzkraut, Becherpflanze oder einfach nur Silphie genannt. Die Schreibweise „Silfium“ taucht auch oft auf, ist jedoch nicht korrekt.

Der wissenschaftliche Name lautet „Silphium perfoliatum“. Zur Herkunft des Namens Silphie konnte nichts recherchiert werden.

Der Alternativname „Becherpflanze“ resultiert aus dem Umstand, dass sie Blätter kleine „Becher“ bilden, in denen sich Wasser sammelt.

Dieses kann dann angeblich von der Pflanze aufgenommen werden. Eigenen Beobachtungen zufolge dient es zudem Insekten und Vögeln

als willkommene Trinkgelegenheit im Hochsommer. Leider Gottes habe ich aber auch schon etliche Insekten gesehen, welche beim Versuch

in das Wasser gefallen sind und folglich ertranken.

 

Natürliches Vorkommen

Die Pflanze ist bei uns nicht heimisch. Sie stammt aus den östlichen Staaten der USA und Kanadas, wo sie in den gemäßigten Klimazone wächst.

 

Verwendung und Giftigkeit

Die Durchwachsene Silphie ist nicht stark giftig. Die Pflanze wird vorrangig als Energiepflanze genutzt, wobei die Ausbeute mit der von Mais

vergleichbar ist. Zudem wird sie teilweise als Futterpflanze angebaut und es laufen Versuche zur Papierherstellung. Weitere Informationen zu

diesem Thema findet Ihr hier.

 

Die Durchwachsene Silphie (Silphium perfoliatum) im Garten

Ich muss gestehen, nach jetzt mittlerweile 3 Jahren möchte ich die Silphie in unserem Garten nicht mehr missen. Sie ist eine echt imposante

Erscheinung und überzeugt durch ihre wunderschönen gelben Blüten, welche über einen langen Zeitraum zu sehen sind.

Der Korbblütler wächst bevorzugt auf nährstoffreichen Böden. Diese sollten sandig-lehmig mit einem hohen Humusanteil sein.

Als Standort kommen sowohl sonnige als auch halbschattige Plätze in Frage. Die Sonne wird jedoch eindeutig bevorzugt.

Sie erreicht Wuchshöhen von bis zu 3 m, wohingegen in der Breite bis zu 1 m erzielt werden. Die Pflanze hat bei uns die letzten heißen und

trockenen Sommer auch ohne übermäßiges Gießen wunderbar überstanden.

 

Eine Anwendung kommt aufgrund dieser Eigenschaften wohl am ehesten auf dem Beet oder in Einzelstellung in Frage.

Eine Kultivierung im Topf oder Kübel ist durch ihre weit ins Erdreich reichende Wurzel nicht möglich. Aus diesem Grund ist die Integration

auf die Terrasse oder den Balkon ausgeschlossen. Durch ihr imposantes Wachstum kommt auch die Verwendung als sommerlicher Sichtschutz

in Frage.

 

Nutzen für Bienen und andere Insektenarten

Zudem zeichnet die Pflanze noch etwas aus. Sie bietet (Wild)bienen und vielen weiteren heimischen Insektenarten Nektar und Pollen.

Vor allem aufgrund ihrer späten Blütezeit im Hochsommer kann sie eine echte Hilfe sein. In dieser Zeit blüht im Allgemeinen recht wenig

in unserer landwirtschaftlich geprägten Region. Ich hoffe die von mir aufgenommenen Bilder der Blütenbesucher können das verdeutlichen.

Wozu Nektar und Pollen benötigt werden? Das erfahrt ihr im Abschnitt Lebensweise.

Kurzum, die Durchwachsene Silphie (Silphium perfoliatum) ist aufgrund ihres imposanten Aussehens und ihres Nutzens eine echte Alternative.

Eine Alternative zu insektenunfreundlichen Pflanzen, die zu oft in deutschen Gärten, auf Balkonen und Terrassen zu finden sind.

Ausführliche und weiterführende Informationen zur Pflanze findet ihr auf Wikipedia.