Bewertung: gut

 

Nektar: 2
Pollen: 3

Bezugsquellen (Pflanzen)

Baumschule Horstmann – LINK

Pflanzmich.de – LINK

Bezugsquellen (Samen)

Saatkontor – LINK

Amazon – LINK

Ebay – LINK


Pflanzeninformationen / Pflanzeneigenschaften

Name latein: Prunus spinosa

Pflanzenfamilie: Rosengewächse

Pflanzenart: Strauch

Verwendung: Heckenpflanze, Hangbepflanzung, Einzelstellung

Standort: Sonne, Halbschatten

Wasserbedarf: gering, normal

max. Höhe: 4 m

max. Breite: 4 m

Blühfarbe: weiß

Blühzeitraum: April, Mai

Lebenszyklus: mehrjährig


Bodeneigenschaften

Bodenart: lehmig, tonig, sandig, kiesig, humusreich

Nährstoffeigenschaften: nährstoffreich, kalkhaltig, stickstoffreich

Feuchteeigenschaften: frisch, mäßig trocken, wasserdurchlässig


weitere Eigenschaften

heimisch, winterhart, nicht stark giftig, windunempfindlich


 

Die Schlehe bzw. der Schlehdorn ist eine von momentan über 300 Pflanzen im auf Wildbienen spezialisierten Pflanzenfinder.

 

Die Schlehe ist ein absoluter Allrounder und ein absolutes Muss in jedem Garten. Sie ist für viele heimische Vogelarten Nist- und Futterplatz.

Amseln oder Rotkehlchen schätzen das dichte Buschwerk als Brutplatz, sowie die Beeren als Nahrung.

Des Weiteren finden Tiere wie Igel oder Haselmaus im dichten Gestrüpp einen Rückzugsort.

 

Zudem hält sie für uns Menschen einiges parat. Aus den Beeren lässt sich z.B. Marmelade oder Likör machen.

Falls ihr Rezepte sucht, hier gibt es jede Menge davon.

 

Aber auch mit ihren wunderschönen weißen Blüten, kann sie so manches Gärtnerherz höher schlagen lassen.

Sie verströmt zudem einen sehr angenehmen Duft während ihrer Blütezeit.

 

Die Pflanze wächst bevorzugt auf nährstoffreichen, humosen Böden. Diese können duraus auch trocken sein.

Die Schlehe ist ein sehr widerstandsfähiger, pflegeleichter Strauch.

Eine Anwendung kommt vorrangig als Heckenpflanze oder in Einzelstellung in Frage. Aber auch auf einem Hang kann sie angepflanzt werden.

 

Zudem zeichnet die Pflanze noch etwas aus. Sie bietet (Wild)bienen und vielen weiteren heimischen Insektenarten Nektar und Pollen.

Wozu diese benötigt werden? Das erfahrt ihr im Abschnitt Lebensweise.

Kurz um, die Schlehe ist aufgrund ihres Aussehens und ihres Nutzens eine echte Alternative.

Eine Alternative zu insektenunfreundlichen Pflanzen, die des Öfteren in deutschen Gärten, auf Balkonen und Terrassen zu finden sind.

Vollständige und weiterführende Informationen zur Pflanze findet ihr auf Wikipedia.