Honigbiene auf Winterblüher Schneeglöckchen

Winterblüher

Winterblüher - attraktiv für Mensch und Tier

Winterblüher macht ein besonderer Reiz aus. Sie können uns bereits im Dezember und Januar mit ihren Blüten erfreuen. Die Pflanzen stellen somit erste Vorboten des Frühlings dar. Gerade bei dunklen, kalten und feuchten Wintern kann das manchmal Wunder bewirken.

Darüber freut sich aber nicht nur der Mensch. Auch für Tiere haben sie einen enormen Stellenwert. Warum? Das versuche ich an dieser Stelle ganz kurz zu beleuchten.

Welche Tiere sind gemeint?

Da die Seite „bienennutzgarten.de“ heißt, kann man sich natürlich denken um wen es geht. Es geht um Bienen, zu denen im Übrigen auch die Hummeln gehören.

Jetzt ist es so, dass mit einigen warmen Tagen im Jahr bereits Honigbienen, früh startende Wildbienen und die Hummelköniginnen unterwegs sind. Und alle haben das gleiche Problem. Sie brauchen dringend Treibstoff in Form von Nektar (siehe auch Lebensweise).

Wo es diesen gibt?

Natürlich an blühenden Pflanzen, von denen ich hier vier vorstellen möchte.

Christrose

Die erste Pflanze die ich hier vorstellen möchte, ist die Christrose.

Je nach Witterung erscheinen ihre Blüten bereits ab November/Dezember und blühen dann bis in den März oder April.

Gerade Hummelköniginnen sind Besucher, welche man des häufigeren an ihnen sehen kann.

 

Hummel auf Christrose

Wohlriechende Heckenkirsche

Die wohlriechende Heckenkirsche ist ein Winterblüher wie er im Buche steht.

Bereits im Januar zeigen sich die ersten Blüten. Die Pflanze ist übrigens ein Kleinstrauch mit Abmaßen von 2 m Höhe bis 1,5 m Breite. Aufgrund dieser Abmaße ist sie auch für Terrassen attraktiv.

Die gehörnte Mauerbiene und eine Hummelkönigin sind bei uns im Garten dankbare Besucher der Blüten. 

Hummelkönigin auf Blüte der Heckenkirsche
Mauerbiene auf Blüte der Heckenkirsche

Schneeglöckchen

Jedem bekannt ist das Schneeglöckchen. Dieses kann seine Blüten auch durch eine geringe Schneedecke ragen. Es ist zusammen mit der nächsten Pflanze mit das Erste, was bei uns im Garten blüht.

Honigbiene auf Schneeglöckchen
Schneeglöckchen

Winterling

Wunderschöne erste Farbtupfer bringt der Winterling mit sich. Zusammen mit dem Schneeglöckchenen ist er vor allem für die Honigbienen der Umgebung interessant.

Honigbiene auf Winterling
Winterling

Winterblüher – Das Fazit!

Für mich persönlich sind Winterblüher im Allgemeinen ein Muss. Denn sie stellen nicht nur eine Bereicherung für den Garten in einer eher trostlosen Zeit dar.

Nein!

Sie helfen nebenbei auch noch diversen Bienenarten. Der angebotene Nektar garantiert den Start in die neue Vegetationsperiode. Die Pflanzen sind somit ein Überlebensgarant für diverse Arten.

Natürlich gibt es diese Pflanzen nicht immer im Baumarkt um die Ecke. Aber über große online-Baumschulen wie z.B. die Baumschule Horstmann* oder Pflanzmich.de sind sie problemlos erhältlich.

Also nichts wie ran!!!

Welche Pflanzen für Wildbienen im Allgemeinen?

Ansonsten gilt:

Wer Wildbienen und anderen Insekten helfen will, sollte folgendes beachten...

  • möglichst viele unterschiedliche Pflanzenfamilien in den eigenen Garten integrieren
  • eine durchgängige Blühfolge (Spätwinter bis Spätherbst) sichern
Honigbiene auf Schneeglöckchen
Honigbiene auf Winterling