Bewertung: sehr gut

 

Nektar: 2
Pollen: 2

Bezugsquellen (Pflanzen)

Bezugsquellen (Samen)

Magicgardenseeds – LINK

Ebay – LINK


Pflanzeninformationen / Pflanzeneigenschaften

Name latein: Brassica rapa

Pflanzenfamilie: Kreuzblütler

Pflanzenart: Kraut

Verwendung: Wildblumenwiese

Standort: Sonne, Halbschatten

Wasserbedarf: hoch, normal

max. Höhe: 100 cm

max. Breite: 50 cm

Blühfarbe: gelb

Blühzeitraum: April – September

Lebenszyklus: einjährig; zweijährig


Bodeneigenschaften

Bodenart: lehmig, sandig, humusreich

Nährstoffeigenschaften: nährstoffreich, kalkhaltig

Feuchteeigenschaften: frisch bis feucht, wasserdurchlässig


weitere Eigenschaften

heimisch, nicht stark giftig, windunempfindlich


 

Rübsen!

 

Das heißt doch Rübchen und nicht Rübsen. Wahrscheinlich denken das viele, wenn sie den Namen dieser Pflanze das erste Mal hören.

Dabei ist sie wirklich eine von momentan über 300 Pflanzen im auf Wildbienen spezialisierten Pflanzenfinder.

 

Rübsen wird auch Rübsamen oder Rübsaat genannt. Die Pflanze wächst bevorzugt auf nährstoffreichen, lockeren, humosen Böden an einem sonnigen Standort.

Eine Anwendung kommt aufgrund dieser Eigenschaften wohl am ehesten auf einer nicht zu trockenen Wildblumen- bzw. Wildkräuterwiese (Fettwiese) in Frage.

Verwechslungsgefahr besteht dabei mi dem Acker-Senf oder dem Raps.

 

Zudem zeichnet die Pflanze noch etwas aus. Sie bietet (Wild)bienen und vielen weiteren heimischen Insektenarten Nektar und Pollen.

Wozu diese benötigt werden? Das erfahrt ihr im Abschnitt Lebensweise.

Kurz um, Rübsen ist aufgrund seines Aussehens und seines Nutzens eine echte Alternative.

Eine Alternative zu insektenunfreundlichen Pflanzen, die des Öfteren in deutschen Gärten, auf Balkonen und Terrassen zu finden sind.

Vollständige und weiterführende Informationen zur Pflanze findet ihr auf Wikipedia.